Die letzte Aktualisierung wurde am 12.10.2017 18:36 durchgeführt.
Copyright cloud-green.de
 
Modelle Mix / Kaleidozyklus

Der Kaleidozyklus ist aus dem Buch "Das große Origamibuch" von Rene Lucio und Jan Spütz

Der Name „Kaleidozyklus“ Kommt aus dem Griechischen: kaló (schön), eidos (Figur) und kyklos (Ring).Dieser besteht aus acht Tetraedern, die sich zu einem Ring zusammenschließen.Durch flexible Gelenke zwischen den Modulen kann man den Kaleidozyklus ineinander drehen. So entsteht ein Rad oder ein Stern. Siehe Bild.

Mit beidseitig bedrucktem Papier,
können sehr schöne Muster erzielt werden.

Kaleidozyklus

*[Dieser Inhalt änderte sich zuletzt am: 22.04.2010 21:53:45.]

Copyright 2009- 2018 Origamipage.de Alle Rechte vorbehalten